Einsame Insel oder Untergrund – Bildungsakademie 2018

Zur Anmeldung geht es ganz unten.

Irgendwann steht für uns und alle unsere Mitstreiter*inneninnen die Entscheidung an: Wie gehen wir damit um, dass Rechte die Debatten bestimmen, täglich Geflüchtetenunterkünfte angegriffen werden, feministische Errungenschaften in Frage gestellt und bekämpft werden? Stehen wir auf einmal auf der Seite des Staates, weil Angela Merkel scheinbar das Bollwerk gegen eine rechte Dominanz ist? Oder üben wir uns in Totalopposition?

Wir wollen uns ein Wochenende Zeit nehmen, um uns damit zu beschäftigen, womit wir es eigentlich zu tun haben, mit d em Rechtsruck und seiner Ideologie. Anhand der Schwerpunktthemen Rassismus, Antifeministischer Backlash und Autoritärer Staat wollen wir mit euch erarbeiten, welche Probleme uns eigentlich gegenüberstehen und daraus Strategien entwickeln, die uns aus der Ohnmacht herausführen. 

Gemeinsam wollen wir versuchen zu ergründen, woher eigentlich dieser Rassismus kommt, der sich im gesellschaftlichen Mainstream Bahn bricht. Gibt es eine Möglichkeit zu verstehen, wie rassistische Denkmuster und Institutionen entstehen? 

Wir wollen uns damit beschäftigen, wie die neue Rechte feministische Errungenschaften und Feministinnen angreift. Welche Strategie steckt hinter Online-Mobs und Vergewaltigungsdrohungen? Was hat es mit „Maskulisten“ und „Incels“ auf sich? Wie werden feministische Errungenschaften für einen rassistischen Diskurs ausgenutzt?

Schließlich stellen wir uns die Frage, auf welcher Seite denn nun der Staat steht. Neue Polizeigesetze und die Änderungen des Strafrechts schüchtern ein und zerstören die Leben von Genoss*innen, die Repressionen ausgesetzt sind. Polizist*innen stehen ausgerüstet wie Militärs an den Bahnhöfen und bei Demonstrationen. Gleichzeitig scheint der Staat doch feministische Errungenschaften vor den rechten Bestrebungen zu schützen. Was genau ist also dieser autoritäre Staat zur Zeit?

Neben dem Bildungsprogramm gibt es viele Möglichkeiten, neue Menschen und Mitstreiter*innen kennenzulernen und natürlich gemeinsam nette Abende am See zu verbringen.

Die Kosten für Unterkunft, Essen, sowie An- und Abfahrt werden von uns übernommen. Ihr könnt euch also voll und ganz auf das Bildungsprogramm konzentrieren.

Wann: 19. – 21. Oktober 2018 

Wo: Projekthaus Potsdam, Rudolf-Breitscheid-Straße 164, 14482 Potsdam

Die Teilnehmer*innenzahl ist auf 20 begrenzt, daher schnell anmelden:

Anmeldeformular:

Hallo! Hier kannst du dich zur Bildungsakadmie in Potsdam anmelden!


Der Antifeministische RollbackWoher kommt der Rassismus?


omnivorvegetarischvegan