Veröffentlicht am

Wochenendseminare 2021

hier gehts zur Anmeldung

Kapitalismuskritik 

Spätestens mit der sogenannten Finanzkrise ist der (globale) Kapitalismus verstärkt in die Kritik geraten. Und immer wieder hört mensch, dass der Kapitalismus unser ganzes Leben durchziehen würde. Doch was lässt sich eigentlich unter Kapitalismus verstehen? Und was genau ist schlecht daran? Wie verhält er sich zu anderen Herrschaftsverhältnissen wie Rassismus und Sexismus? Welche Rolle spielt der Staat in einer kapitalistischen Gesellschaft? Und wie ist der Zusammenhang von Kapitalismus und Ökologie? In unserem Seminarwochenende möchten wir diesen Fragen nachgehen und uns dabei auch mit der Wirkung des Kapitalismus auf unser eigenes Leben auseinandersetzen. In diesem Zusammenhang möchten wir herausfinden, auf welche Arten der Kapitalismus sich sinnvoll kritisieren lässt, ohne verkürzten und problematischen Analysen zu verfallen.

Linke Strategien 

Viele soziale Bewegungen sind sich einig: Wir brauchen eine grundsätzliche Alternative zum globalen Kapitalismus und den mit ihm verwobenen Herrschaftsverhältnissen. Doch nicht nur die Vorstellungen davon, wie diese befreite Gesellschaft aussehen könnte, sind umstritten. Auch der Weg dorthin bleibt oft unklar. An unserem Seminarwochenende möchten wir uns daher mit verschiedenen linken Theorien und Strategien beschäftigen, wie wir in eine radikal andere Gesellschaft gelangen können. Zum Auftakt möchten wir uns zunächst auf die gemeinsame Suche begeben, wie für uns eine bessere Welt eigentlich aussehen würde. Darauf aufbauend können wir unterschiedliche Wege der Transformation (z.B. marxistische mit Parteifokus, anarchistische, feministische und post-autonome Ansätze) untersuchen und produktiv miteinander ins Gespräch bringen. Abschließend möchten wir dann mit theoretisch-strategisch geschulten Blick konkrete Beispiele politischer Praxis analysieren und Rückschlüsse für unsere eigenen Aktionen und Kämpfe ziehen. 

Die Teilnahmegebühr, Unterkunft im Seminarhasu und Fahrtkosten übernehmen wir. Die Teilnahme ist für dich also kostenlos. Melde dich, fals du noch Rückfragen hast.


Du bist dabei? Dann melde dich bis zum 31.10.2021 an.